Marktordnung

1. Die Teilnahme am Markt verpflichtet zur Anerkennung der Marktordnung.

2. Den Anordnungen des Veranstalters oder dessen Vertreters ist
nachzukommen.
3. Jeder Teilnehmer hat sich so zu verhalten, daß es zu keiner Gefährdung,
Störung oder sonstigen Belästigung anderer Teilnehmer oder Besucher des
Marktes kommt.
4. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für Unfälle oder Schäden
jeglicher Art im Veranstaltungsbereich. Für Schäden haftet immer der
Verursacher.
5. Der Veranstalter haftet nicht für Beschädigung oder Abhandenkommen von
Waren.
6. Alle Stände sind mit Namen und Stadt des Wohnsitzes des Standinhabers zu
versehen.
7. Auf dem gesamten Veranstaltungsgelände gelten die Regeln der
Straßenverkehrsordnung ( StVO ). Das Befahren des Geländes geschieht auf
eigene Gefahr, das Befahren ist während der gesamten Marktzeit untersagt.
8. Das Parken von Kfz auf dem Marktgelände ist nicht gestattet.
9. Die Vergabe der Standplätze ist unverbindlich und findet unter Vorbehalt
statt, ein Anspruch auf einen bestimmten Standplatz besteht nicht.
10. Der Verkauf von rassistischen, kriegs - oder gewaltverherrlichenden,
pornografischen, jugendgefährdenden, nationalsozialistischen sowie allen vom
Gesetzgeber untersagten Waren ist verboten.
11. Die Benutzung von Lautsprechern u.ä. ist auf dem Veranstaltungsgelände
untersagt.
12. Das Verbreiten von Werbung bedarf der Genehmigung des Veranstalters oder
dessen Vertreters.
13. Jeder Aussteller verpflichtet sich seinen Standplatz so zu verlassen wie
er ihn vorgefunden hat, d.h. ohne Müll oder sonstige Verunreinigungen zu
hinterlassen. Anfallender Müll ist mitzunehmen und privat zu entsorgen.
14. Der Veranstalter oder dessen Vertreter kann in besonderen Fällen nach
gerechter Abwägung aller Interessen Ausnahmen von den Bestimmungen dieser
Marktordnung zulassen.
15. Verstöße gegen die Marktordnung führen in leichten Fällen zur
Verwarnung, in schweren Fällen zum Marktverweis.
16. Im Falle der Verweisung von dem Markt wird eine etwa entrichtete Gebühr
nicht erstattet. Außerdem kann die Zulassung zum Markt vorübergehend oder
dauernd untersagt werden.
17. Eine Anmeldung zur Teilnahme ist verbindlich. Wird eine Teilnahme vom
Beschicker abgesagt, so bemühen wir uns, den Standplatz weiterzugeben. Eine
Rückerstattung des Standgeldes kann nur bei erfolgreicher Weitergabe
stattfinden.